Umwelthaus Pinneberg e.V.

Umwelthaus Pinneberg e.V.

Bibliothek
frühere Bonbons

zurück zur "Bonbondose" Materialien Fotos
Flaschengarten

Du brauchst:
  • ein sauberes, klares Glasgefäß mit Deckel (z.B. ein Gurkenglas)
  • Eine Hand voll Blumenerde
  • kleine Pflanzen
  • einen Schaschlik-Spieß und einen Korken
  • ein Stück Holzkohle (muss aber nicht sein)
  • etwas Wasser
  • einen Lappen
  • Muscheln, Schneckehäuser, hübsche Steinchen zum Dekorieren

    Anleitung:
    1.Zerstampfe die Holzkohle und mische sie unter die Blumenerde 2.Feuchte die Blumenerde mit etwas Wasser an. Sie sollte aber nicht zu Matsch werden!
    3.Stecke den Korken auf den Schaschlik-Spieß. Nun hast du ein Werkzeug zum Bohren (das dünne Ende) und zum Feststampfen (das Ende mit dem Korken). 4.Fülle Blumenerde in das Glasgefäß, bis es etwa zu einem Drittel voll ist.
    5.Bohre ein Loch für die erste Pflanze in die Erde. Das Loch muss groß genug sein, dass alle Wurzeln der Pflanze hinein passen. 6.Setze die Pflanze in das Loch und schiebe Erde über die Wurzeln. Stampfe die Erde um die Pflanze fest. Wenn du noch genug Platz im Glas hast, kannst du noch weitere Pflanzen einpflanzen. Bedenke aber, dass die Pflanzen noch Wachsen werden und dafür Platz brauchen!
    7.Putze das Glas von Innen und Außen. Du kannst deinen Lappen dafür auch um das Werkzeug wickeln, dann kommst du weiter in dein Glas hinein. 8.Dekoriere deinen Flaschengarten mit Muscheln, Schneckenhäuser oder Steinchen. Drücke die Dekoration etwas in die Erde hinein, damit sie nicht verrutscht, wenn du das Glas bewegst.
    9.Schraube den Deckel auf das Glas und stelle deinen Flaschengarten an einen hellen Platz.
    10.Beobachte deinen Flaschengarten. Es sollten sich winzig kleine Wassertropfen an der Glaswand bilden. Sie sind der "Regen" in deinem Flaschengarten. Du musst ihn also nicht gießen. Deine Pflanzen können auch nicht ersticken, selbst wenn der Deckel von deinem Glas geschlossen bleibt. Pflanzen machen sich die Luft, die sie brauchen, nämlich selbst! Allerdings kann es sein, dass du zu viel Wasser in die Erde gemischt hast, dann fängt dein Flaschengarten an zu schimmeln und zu stinken. In den nächsten Wochen solltest du also ab und zu den Deckel öffnen und mal daran riechen. Wenn dein Garten nicht nach Erde riecht, lasse ihn ein oder zwei Tage mit offenem Deckel stehen, damit das überschüssige Wasser verdunsten kann. Dann schraubst du den Deckel wieder zu. Wenn zu wenig Wasser in deinem Garten hattest, werden die Pflanzen welk und du musst sie gießen. Hast du das mit der richtigen Wassermenge aber erst einmal hin bekommen, kannst du den Garten über Jahre hinweg zugeschraubt lassen.