Umwelthaus Pinneberg e.V.

Umwelthaus Pinneberg e.V.

Bibliothek
frühere Bonbons

zurück zur "Bonbondose" Materialien Fotos
Adventsgesteck

Du brauchst:
  • Ein Brettchen, eine Holzscheibe oder ein Stück feste Rinde als Unterlage
  • Einen langen Nagel oder eine lange Schraube als Zapfen zum Draufstecken der Kerze
  • Einen Hammer oder einen Schraubendreher
  • Einen Handbohrer
  • Ton oder Lehm
  • Eine Rosenschere
  • Bindedraht
  • Zweige von nicht nadelnden oder welkenden, wintergrünen Sträuchern (zum Beispiel Buchsbaum oder Tuja)
  • Eine dicke Kerze
  • Zapfen, Nüsse, Haselnusseule und Haselnussmaus - was auch immer dir als Dekoration gefällt!

    Anleitung:
    1. Drehe die Schraube oder nagle den Nagel durch die Unterlage deines Gestecks.
    2. Drücke einen kleinen Klumpen Ton oder Lehm um den Nagel/ die Schraube herum gut auf der Unterlage fest. Bei der Schraube musst du anschließend das Schraubgewinde sauber machen.
    3.Schneide dir kurze Stücke von den Zweigen ab. Bedenke beim Zurechtschneiden, wie groß dein Gesteck werden darf. Dein Gesteck sieht übrigens schnell strubbelig aus, wenn du Zweigstücke verwendest, von denen schon etwas abgeschnitten wurde. Tipp: Nimm am besten nur die Spitzen der Zweige und mache die Stücke nicht länger als deine Hand.
    4.Beginne mit dem Stecken knapp über der Unterlage. Du musst nicht dicht an dicht stecken, denn du arbeitest dich ja langsam von unten nach oben bis zum Zapfen für die Kerze vor. So werden im Laufe deiner Arbeit die Lücken verdeckt.
    5.Fertig? Schau nach, ob von den Seiten noch den Ton/ Lehm durchscheint. Wenn alles gut aussieht, kannst du mit dem Dekorieren beginnen.
    6.Zum Montieren der Kerze bohrst du mit wenig Druck ein Loch in den Kerzenboden. Einige Kerzen haben schon so ein Loch, diese Kerzen kannst du ohne vorbohren VORSICHTIG auf den Nagel stecken oder auf die Schraube drehen.
    Um Zapfen zu befestigen wickelst du um die untersten Zapfenschuppen Draht und biegst den Draht zu einem "Stiel", den du in den Lehm/ Ton stecken kannst.

    Advent, Advent ...

    Achtung:
    Nichts darf in die Flamme der Kerze ragen!
    Lasse die Kerze nie unbeaufsichtigt brennen!