Umwelthaus Pinneberg e.V.

Umwelthaus Pinneberg e.V.

Bibliothek
frühere Bonbons

zurück zur "Bonbondose" Materialien Fotos
Holunderblütensirup

Du brauchst:
  • 100 g frisch aufgeblühte Holunderblüten-Dolden
  • 1 l Wasser
  • 1 kg Zucker
  • 2-3 Zitronen (oder Zitronensaft aus der Flasche oder 25 g Zitronensäure aus der Apotheke)
  • Einen großen Kochtopf und vielleicht ein Einkoch-Thermometer
  • Leere, saubere Flaschen mit Schraubverschluss
  • Eine Suppenkelle und vielleicht einen Trichter
  • Ein Sieb

    Anleitung:
    1. Sammle die Blüten nicht an Straßenrändern oder von Büschen, wo Gifte und Düngerstaub auf die Blüten geweht sein könnten!
    Wahrscheinlich sind viele kleine Käfer zwischen den Blüten. Schüttle die Blüten einige male in dem Sieb ordenlich durch, damit die Käfer heraus rieseln.
    2. Entferne die dicken, grünen Stiele der Dolden und wiege 100 g der Blüten ab. Wenn du die Blüten waschen willst, lasse sie nur kurz im Wasser und wiege sie VOR dem Waschen (nasse Blüten sind viel schwerer als trockene!).
    3. Bringe einen Liter Wasser zum Kochen und löse den Zucker darin auf. Lasse das Zuckerwasser auf ungefähr 60°C abkühlen. Wenn du kein Thermometer hast, mit dem du die Temperatur überprüfen kannst, lege einige Blüten hinein. Werden sie braun und unansehnlich, ist dein Wasser noch zu heiß. 4. Gib die Blüten und den Zitronensaft ins Zuckerwasser. Dann und mache den Deckel auf den Topf und lasse die Blüten in dem Zuckerwasser 2-3 Tage ziehen.
    5. Siebe die Blüten ab und erhitze das Zuckerwasser noch einmal auf etwa 60°C. Es sollte nicht kochen! 6. Spüle die Flaschen mit heißen Wasser aus, bevor du den Sirup enfüllst. Dann schraube die Flaschen sorgfältig zu.

    Zum Trinken verdünnst du den Sirup im Verhältnis 1:10 (du must zehn mal so viel Wasser nehmen, wie du Sirup in dein Glas gefüllt hast). Besonders lecker ist das Getränk, wenn du noch Eiswürfel und eine Zitronenscheibe mit in das Glas gibst.