Umwelthaus Pinneberg e.V.

Umwelthaus Pinneberg e.V.

Bibliothek
frühere Bonbons

zurück zur "Bonbondose" Materialien Fotos
Ringelblumensalbe

Du brauchst:
  • Einen Herd
  • Einen kleinen Topf und ein kleines, hitzebeständiges Gefäß, das in den Topf passt
  • Einen kleinen Schneebesen
  • Ein feines Sieb oder einen Filter
  • Einen kleinen Teller
  • 60 ml Olivenöl (ein anderes Pflanzenöl geht aber auch)
  • Zwei Hände voll Ringelblumenblüten
  • 3-5 g Bienenwachs
  • Teebaumöl
  • Einen sauberen Salbentiegel (z.B. von Gesichtscreme)
  • Einen Stift und ein Etikett zum Aufkleben

    Anleitung: 1.Stelle den Topf mit etwas Wasser auf den Herd und schalte die Herdplatte auf die kleinste Stufe. Gib das Olivenöl in das kleine Gefäß und stelle es in den Topf mit dem Wasser.
    2.Zupfe die Blütenblätter ab. Gib die Blütenblätter in kleinen Portionen in das Öl und lasse sie darin dünsten. Wenn die Blätter zusammengeschrumpft sind, kannst du die nächste Portion in das Öl geben.
    3.Lasse die Blütenblätter mindestens 10 Minuten im Öl dünsten. Das Öl darf nicht zu heiß werden. Es darf nicht qualmen oder stinken.
    4.Trenne die Blütenblätter von dem Öl. Stelle das Gefäß mit dem Öl zurück in das Wasserbad. Lasse ganz kleine Stückchen Bienenwachs in dem Öl schmelzen.
    5.Je nachdem, welches Öl du verwendest wirst du unterschiedliche Mengen an Wachs brauchen. Mache immer wieder kleine Tropfen deiner Salbe auf den Teller und prüfe, ob die Tropfen fest werden.
    6.Ist die Mischung zu fest geworden, kannst du sie mit etwas Öl wieder weicher machen. Mit mehr Wachs wird sie härter. Achtung: der Tropfen auf dem Teller scheint immer etwas härter zu sein, als die Salbe es später ist!
    7.Bist du mit der Festigkeit des Probe-Tropfens zufrieden, nimm die Salbe aus dem Wasserbad und schalte den Herd aus.
    8.Lasse die Salbe unter Rühren soweit abkühlen, dass du das Gefäß anfassen kannst. Gib nun einige Tropfen Teebaumöl zu deiner Salbe.
    9.Fülle die noch flüssige Salbe in den Tiegel und lasse sie abkühlen.
    10.Klebe ein Etikett auf den Tiegel, auf dem steht, was darin enthalten ist und wann du die Salbe gemacht hast.

    Die Salbe wird durch das Teebaumöl zwar haltbarer, aber du musst sie dennoch im Kühlschrank aufbewahren. Benutze die Salbe nicht für das Gesicht oder behandle Wunden damit. Dafür ist nur gekaufte Salbe zugelassen!