Umwelthaus Pinneberg e.V.

Umwelthaus Pinneberg e.V.

Bibliothek
frühere Bonbons

zurück zur "Bonbondose" Materialien Fotos
Seifenkekse

Du brauchst:
  • Seifenreste in mindestens zwei verschiedenen Farben
  • eine Reibe
  • ein Messer
  • ein Brett
  • Zwei Töpfe, die du ineinander stellen kannst für ein Wasserbad
  • einen Esslöffel
  • einige kleine Teller
  • eine Herdplatte

    Anleitung:
    1. Fülle in den größeren der beiden Töpfe Wasser und stelle den kleineren hinein. Die Konstruktion sollte in etwa so aussehen, wie im Bild rechts. Während das Wasser auf dem Herd erhitzt wird bis es sanft köchelt, hast du Zeit für Schritt 2.
    2. Suche dir aus, welcher Seifenrest der "Teig" für deine Kekse sein soll. Diesen Rest raspelst du mit der Reibe in feine Späne.
    3. Die Späne füllst du in den kleineren Topf und gibst etwa 2 Esslöffel Wasser hinzu. Während die Seifenspäne schmilzt, rührst du sie von Zeit zu Zeit um. Es kann bis zu 20 Minuten Dauern, bis die Späne genug geschmolzen ist. Achte drauf, dass die Seife gleichmäßig schmilzt und das Wasser nicht überkocht. Nebenbei kannst du schon zu Schritt 4 übergehen.
    4. Aus weiteren Seifenresten schneidest du dir mit dem Messer Stückchen zurecht.
    5. Mit dem Esslöffel bringst du große Kleckse von der geschmolzenen Seife auf die Teller auf. Dekoriere sie, solange sie noch warm sind, mit den andersfarbigen Seifenstückchen.
    Nun musst du die Seifenkekse nur noch abkühlen lassen und dann vorsichtig mit dem Messer von dem Teller lösen.
    6. Fertig sind deine Seifenkekse!

    Nur zum Waschen benutzen und nicht essen!