Umwelthaus Pinneberg e.V.

Umwelthaus Pinneberg e.V.

Bibliothek
frühere Bonbons

zurück zur "Bonbondose" Materialien Fotos
Stempel aus Moosgummi

Du brauchst:
  • Eine Säge, zum Beispiel einen Fuchsschwanz
  • Holzreste, zum Beispiel von einer Dachlatte
  • Jemanden zum Festhalten oder einen Schraubstock
  • Schmirgelpapier
  • Moosgummi
  • Eine Schere
  • Einen weichen Stift
  • Holzleim (am besten wasserfest)
  • Pappe zum Unterlegen
  • Ein kleines Pappstück zum Verstreichen des Leims
  • Papier und Stempelkissen fürs Ausprobieren

    Anleitung:
    1. Zeichne mit dem weichen Stift auf dem Moosgummi das Motiv auf, das du später stempeln willst und schneide das Motiv aus. Mache das Motiv aber nicht größer als dein Stempelkissen! 2. Lege das Motiv auf das Holz und zeichne dir ein, wie groß dein Holzstück sein muss, damit das Motiv knapp darauf passt.
    Säge dein Holz zurecht und schmirgle es glatt.
    3. Puste sorgfältig die Schmirgelspäne weg. Mache einen kleinen Klecks Leim auf das Holz und verstreiche den Leim mit dem kleinen Stück Pappe (wie wenn du mit einem Messer Butter auf eine Scheibe Brot streichst).
    Klebe dein Moosgummi-Motiv auf und drücke es ein wenig fest. Dadurch, dass du die ganze Fläche mit Leim bestrichen hast, klebt das Moosgummi nun auch an den Kanten gut. Lasse deinen Stempel nun gut trocknen, bevor du ihn benutzt. Sonst verklebst du dein Stempelkissen mit Holzleim.
    4. Achtung: Das gestempelte Motiv ist spiegelverkehrt. Überlege besonders bei Buchstaben und Zahlen genau, wie du kleben musst, damit der Abdruck nachher richtig herum ist!
    Wenn du Stempelkissen in verschiedenen Farben benutzt, mache deinen Stempel immer gut sauber, wenn du die Farbe wechselst, damit die Stempelkissen nicht schmuddelig werden.

    Viel Spaß beim Ausprobieren!