Das Kaninchenprojekt

Seit Ende Mai 2019 betreiben wir im Entdeckergarten ein Kaninchenprojekt.
Ich kenne Kaninchenhaltung aus meiner Kindheit und Jugend. Das Kaninchen war damals die Ziege des kleinen Mannes und diente der Fleischversorgung für die Familie.
Aber damals wurden die Kaninchen einzeln oder zu zweit in engen Boxen gehalten, damit sie schnell fett wurden und geschlachtet werden konnten. Das war natürlich Tierquälerei. Ebenso sieht es bei fast allen Züchtern aus. Es soll schnell viel Nachwuchs produziert werden, um aussortieren und viele Preise einheimsen zu können. Dies geschieht auf Kosten der Tiere. Auch die Haltung von Zwergkaninchen in der Wohnung ist nicht unproblematisch.
Dies alles wollten wir nicht, sondern die Tiere möglichst artgerecht halten, mit viel Auslauf im Freien, artgerechter Fütterung und natürlicher Vermehrung.
So haben wir einen Stall mit Innenboxen gebaut, relativ großem Auslauf innen und Zugang zum Außengehege. Hier können die Tiere laufen, springen und buddeln, was sie auch rege tun. Es wurden ein Bock und zwei Zibben angeschafft, in der Hoffnung, dass sie sich rege vermehren. Im gesamten letzten Sommer ist aber nichts passiert, die Kaninchen mussten sich wohl erst eingewöhnen. Aber dann, an Heiligabend, tauchten plötzlich zwei Jungkaninchen auf, der erste Nachwuchs. Die beiden sind an Niedlichkeit kaum zu übertreffen und laufen mittlerweile munter mit den Erwachsenen im Gehege herum.
Wir hoffen nun auf weiteren Nachwuchs. Um Inzucht zu vermeiden, müssen wir die Tiere mit Beginn der Geschlechtsreife, nach ca. drei Monaten auch trennen, so dass im Moment noch bauliche Erweiterungen anstehen.
Kaninchenhaltung ist ein wunderschönes Hobby. Ich bin seit letztem Frühjahr täglich bei den Tieren, um sie zu versorgen und auch zu beobachten. Kaninchen sind wunderbare, lebhafte und intelligente Tiere, deren Beobachtung nie langweilig wird und die eine unglaubliche Ruhe ausstrahlen. Bei ordentlicher Versorgung sind die Tiere immer sehr entspannt.
Falls jemand Lust hat, vielleicht auch die Beteiligten an den Hühnern, in unserer Kaninchengruppe mitzumachen, sind sie herzlich willkommen. So können wir die Versorgung der Kaninchen auf mehr Schultern verteilen. Also, Interessenten, bitte melden.
Volker